top of page

FAQs zur Tupler Technik

Aktualisiert: 20. Jan.

In diesem Beitrag geht es um die FAQs zur Tupler Technik (Frequently Asked Questions- wiederkehrende Fragen).

Abb.1: Separierte, gerade Bauchmuskeln (M.rectus abdominis) links; Gerade Bauchmuskeln wieder angenähert rechts


Überblick:

  1. Exkurs zum Thema Rektusdiastase

  2. Warum ich geeignet bin FAQ´s zum Tupler Technik Programm zu beantworten

  3. FAQ´s Dauer des Programms

  4. FAQ´s Diastasis Rehab Splint (Gurt)

  5. FAQ´s Übungen


Vorab ein kleiner Exkurs zum Thema Rektusdiastase


Eine Rektusdiastase beschreibt das Auseinanderweichen der geraden Bauchmuskeln (Abb.1 links). Das Wort setzt sich zusammen aus dem lateinischen Begriff für die geraden Bauchmuskeln

Muskulus rectus abdominis und dem griechischen Wort für Spaltung Diastase.

Die fasziale, senkrecht verlaufende Gewebestruktur in der Mitte des Bauchraums dünnt aus und die geraden Bauchmuskeln entfernen sich voneinander.


Einflussfaktoren auf die Entstehung :

(meinst eine Kombination aus mehreren, der u.g. Faktoren)


  • Schwangerschaft

  • ungünstige Haltung und Haltungspositionen im Alltag (sitzen, Rundrücken, "Hohlkreuz", etc.)

  • genetische Faktoren

  • hormonelle Einflüsse (s.h. Schwangerschaft, Wechseljahre, IVF/ICSI,etc.)

  • Übergewicht

  • Viszerales Fett (Organfett)

  • operative Eingriffe

  • dauerhafte Belastung des faszialen Gewebes (Linea Alba) durch Sportarten

  • psycho- emotionale Themen/ chronischer Stress/ schlechter Schlaf

  • krankheitsbedingter, geschwächter Muskeltonus

  • chronische Verstopfung

  • Ernährung

  • uvm.


Vieles ist noch unerforscht. Worüber sich aber alle einig sind, ist dass der quer verlaufende Bauchmuskel (M. transversus abdominis) oder auch Korsettmuskel genannt, einen signifikanten Einfluss auf die Regeneration des faszialen Gewebes (Linea Alba) hat.


Was ebenfalls einen großen Einfluss zu haben scheint sind Alltagsaktivitäten, sowie Haltung und Atmung (letzteres bedingt).


Kommen wir nun zu einer wichtigen 1. Frage:


Warum bin ich überhaupt geeignet, FAQ´s zum Tupler Technik Programm zu beantworten?


Seit Ende Juli 2021 bin ich ausgebildete und geprüfte Tupler Technik Professional und seitdem habe ich 61 Menschen mit der Tupler Technik begleitet, bzw. begleite noch aktuell. D.h. pro Monat begleite ich im Schnitt 3-4 Klienten und Klientinnen.




Ich habe jedoch nicht nur in der Begleitung von Klienten und Klientinnen Erfahrung. Ich selbst habe im April 2020 mit dem Programm und einer massiven Rektusdiastase gestartet und kann also auch prima von meinen eigenen Erfahrungen berichten.

Alles zu meinem Weg findest du hier






Abb.2 Mein Bauch im April 2020 vor meinem Start mit dem Programm

und nach 18 Wochen


Außerdem pflege ich einen engen Kontakt zu vielen meiner Kolleginnen und auch zu meiner Tupler Technik Master Trainerin. Wir sind im regelmäßigen Austausch und besprechen auch spezielle Fälle (z.B. massive körperliche Einschränkungen oder auch (seltene) Krankheitsbilder). Selbstverständlich nach Rücksprache oder ohne namentliche Nennung ;)


Somit kann ich nebst der Inhalte und des genauen Ablauf des Programms auf einen großen Erfahrungschatz zugreifen.


Die Beantwortung erfolgt auf Basis dieser Erfahrung und der von Julie Tupler selbst vorgegebenen Ihnalte, des von ihr entwickelten Programms. Die Antworten sind nicht wissenschaftlich belegt (im klassischen Sinn). Unter den folgenden Quellen gibt es jedoch Kleinstudien und eigens geführte Statistiken.

https://diastasisrehab.com/pages/statistics

https://journals.lww.com/jwhpt/Fulltext/2005/29010/The_Effects_of_an_Exercise_Program_on_Diastasis.3.aspx

https://www.researchgate.net/publication/232172914_The_Effects_of_an_Exercise_Program_on_Diastasis_Recti_Abdominis_in_Pregnant_Women



Jetzt geht´s aber los! Hier kommen die FAQs zum Tupler Technik Programm



Dauer des Programms


Es kursieren im Netz, vor allem in Social Media Gruppen, unterschiedliche Aussagen dazu, wie lange das Programm geht und wann man "fertig" ist.


Das führt oft zu Verunsicherung und dazu, dass verglichen wird.


Daher folgen nun die FAQ´s zur Dauer des Tupler Technik Programms





  • Wie lang geht das Programm?

Das Programm umfasst 18 Programm Wochen, in welchen es in Abständen neue Übungen, Veränderung der Übungen und eine Trainingssteigerung gibt. Diese 18 Wochen sind auch genau so im Trainingsplan vermerkt.


  • Warum liest man immer wieder von 6 Wochen?

Vermutlich, weil die ersten 6 Programm Wochen (mindestens) betreut sein müssen. Diese Begleitung ist durch die Lizenz gesichert und macht absolut Sinn, da es in dieser Zeit um üben, ankommen und umsetzen geht. In dieser Zeit verändern sich außerdem die Übungen. Es fallen Übungen weg, es finden Anpassungen statt und es kommt ggf. eine Übung hinzu.

Was die Übungen betrifft, gibt es ab der Programm- Woche 7 nur noch Trainingssteigerungen.




  • Ist das Programm nach den 18 Wochen beendet?/ Wie geht es nach den 18 Wochen weiter?

Diese Frage ist nicht pauschal zu beantworten. Beendet ist das Programm im besten Fall, ein Leben lang nicht mehr.

Ich höre an dieser Stelle bereits, das scharfe Einziehen der Luft zwischen geschlossenen Zähnen ;)


Da das Programm nur zu einem von 3 Teilen aus den Übungen besteht, möchte ich betonen, dass die beiden anderen Teile aus dem Tragen des Diastasis Rehab Splints und einem angepassten Alltagsverhalten bestehen.

Letzteres sollte im besten Fall innerhalb dieser Zeit in Fleisch und Blut übergegangen sein, sodass es ein Leben lang eben genau das ist: Alltag!


Auf die Übungen gehe ich genauer im entsprechenden Abschnitt ein. Allerdings gilt hier die Empfehlung, die Anzahl der Sätze und Wiederholungen aus Woche 18 fortzusetzen, bis die Rektusdiastase geschlossen ist (oder eben auf dem Stand, wie du sie gern persönlich haben möchtest)

Desweiteren gibt es die Empfehlung nach dem Schließen (oder nach der Funktionalisierung) mit einer bestimmten Anzahl an Sätzen und Wiederholungen weiterzumachen.


  • Wann ist meine Rektusdiastase mit dem Tupler Technik Programm denn "geschlossen"?

Auch diese Frage würde ich niemals, selbst nach ausführlicher Anamnese, pauschal beantworten!

Denn es hängt von so vielen Faktoren ab, die niemals alle bedacht und vorhergesagt werden können. So können einige alles gut und schnell umsetzen, die Übungen laut Trainingsplan durchführen und kommen mit dem Diastasis Rehab Splint und den Anpassungen im Alltag gut zurecht.

Andere können dies aus verschiedenen Gründen nicht oder nur bedingt.

Dann gibt es weitere Faktoren, die eine Rolle spielen, wie Geschlecht, Alter, Bindegewebsbeschaffenheit, Ernährung, Schlaf, besondere Krankheitsbilder und Regeneration.

Auch dauerhafter Stress, welcher u.U. die o.g. Faktoren beinhaltet, spielt eine Rolle.


Hier eine absolute Red Flag zum Thema Rektusdiastase schließen: Mit XYZ schließt du deine Rektusdiastase in XYZ Tagen/Wochen/Monaten.

P.S.: wenn du so ein Programm findest, die Glaskugel des Erstellers/ der Erstellerin hätte ich gern ;)


  • Kann die Rektusdiastase nach dem Programm wieder "auf gehen"?

Ja!

Das ist grundsätzlich immer möglich. Ich selbst z.B. hatte im Oktober 2021 eine notfallmäßige Bauch OP (minimalinvasiv, also mit 3 kleinen Schnitten und "Gasbefüllung").





Danach war meine Rektusdiastase, an der breitesten Stelle, wieder auf 8 Querfinger (vor der OP bei 3)










Solche OP´s, erneute Schwangerschaften und auch all die anderen o.g. Punkte, können dazu führen, dass eine Rektusdiastase erneut entsteht.

Mit dem Programm hast du aber auf ewig einen gut gefüllten Werkzeugkoffer, welcher es dir ermöglicht, immer wieder zu starten oder in den Alltag zu integrieren.

Ich selbst war 6 Wochen nach erneutem Start des Programms und 8 Wochen nach der OP wieder fast auf dem Stand von vor der OP.


Kleine Anekdote, wenn du magst, ansonsten scroll gern zur nächsten Frage weiter.

Vor der OP fragte ich den Chefarzt der Abteilung, ab wann nach der OP es mir wieder möglich sein wird den tiefen Bauchmuskel zu aktivieren. Er antwortete, dass es dauern und vermutlich frühstens 7-14 Tage nach OP schmerzfrei möglich sein wird. Am 2. Tag nach der OP, als die Drainage gezogen war, wagte ich einen ersten, sanften Versuch über die Atmung. Es klappte so gut, dass die Aktivierung mir sogar half schmerzfreier aufzustehen. Als der Arzt noch am selben Tag zur Visite kam, zeigte ich ihm wie gut es klappte und er war komplett begeistert!

Warum ich das erzähle ist folgendes: Wenn du weist wie es geht und der Muskel erstmal gestärkt war, kommt man schnell wieder da hin, wo man mal war ;)





  • Kann ich auch schwanger am Programm teilnehmen?

Das Programm wurde in seiner ursprünglichen Variante für Schwangere entwickelt. Julie Tupler hat als Krankenschwester und Postnatal Trainerin einen Geburtsvorbereitungskurs entwickelt, welcher den Schwangeren helfen sollte, u.a. die tiefe Bauchmuskulatur zu nutzen um während der Austreibungsphase gut mitschieben zu können und damit die Geburt zu erleichtern.

Nur durch Zufall fand eine, von ihr im Programm ausgebildete Physiotherapeutin heraus, dass die von ihnen begleiteten Schwangeren im Durchschnitt, während der Schwangerschaft und nach der Geburt, eine kleinere Rektusdiastase aufwiesen, als Frauen, die das Programm nicht durchlaufen hatten.

Welch ein glücklicher Umstand. Denn so setzte sich Julie mit dem Thema auseinander und entwickelte die Programme Perfect Pushing (Schwangere), Ab Rehab (Vorbereitung auf eine Bauch- OP), Lose Your Mummy Tummy (Frauen, auch nach der Schwangerschaft), Say Goodbye To Your Gut, Guys (Männer) und Belly Button Boogie (Kinder).






Mehr zum Thema Schwangerschaft, Rektusdiastase und Tupler Technik Programm findest du in meinem eigens hierzu erstellten Blogbeitrag

Hier findest du auch die Antwort auf die Frage "Was bringt das in der Schwangerschaft, wenn die Rektusdiastase doch so oder so entsteht?"







  • Wird mein Bauch hinterher wieder so aussehen, wie vor der Schwangerschaft?

Das ist eine Frage, die in bestimmt 90% der Erstgespräche gefragt wird. Meine Antwort lautet, vermutlich nicht!

Warum?

  1. Überdehnte Haut wird eine geschlossene Rektusdiastase nicht wegzaubern

  2. Ebensowenig Dehnungsstreifen

  3. Wir altern auch während der Schwangerschaften. Wenn dein Kind 3 ist, dann bist du in der Zeit rund 4- 5 Jahre, inklusive der Schwangerschaft gealtert. Das macht etwas mit dem Bindegewebe, der Muskulatur und auch der Haut

  4. Warst du zum Zeitpunkt deiner ersten Schwangerschaft bereits älter als 30, hat das nochmal einen Impact, denn bei Frauen lässt dort schon die Zellanpassung und Regeneration nach und das kann auch ohne Schwangerschaft Auswirkungen auf das Aussehen deines Bauchs haben

Und wenn es doch so sein sollte? Dann freu dich und genieße es!


Der Gurt (Diastasis Rehab Splint)





Auch um "Den Gurt" ranken sich viele Mythen. Immer wieder wird er pauschal mit Halte- und Stützgurten verglichen.


Auch dazu, dass er die Muskeln schwächt und wann, wie oft und wie lange er getragen werden sollte.






  • Schwächt der Gurt die Bauchmuskeln nicht?


Der Diastasis Rehab Splint ist kein "Bauchweg- Gurt" er wird relativ locker und in einer speziellen Bindeweise angelegt. Hierbei wird der Zug vom Bindegewebe genommen, während die geraden Bauchmuskeln angenähert werden.

Er dient im Programm sowohl als zusätzlicher Schutz des Bindegewebes vor Dehnung, als auch zur Unterstützung der Bauchmuskeln zur korrekten Funktionsweise während ihrer Aktivierung/ ihrer Kräftigung.

Die Rückmeldung nach dem Anlegen des Splints ist fast immer die Selbe. Dass das Gespür bei der Aktivierung der Bauchmuskeln viel ausgeprägter ist. Die Übungen fallen leichter und werden als intensiver beschrieben.

Das kann ich so aus meiner eigenen Erfahrung heraus zu 100% bestätigen. Auch ich hatte plötzlich einen besseren Zugriff auf meine Muskulatur und nahm alles intensiver war.

Vor meiner Ausbildung zur Tupler Technik Professional habe ich bereits Rektusdiastase Coachings gegeben. Es gab immer wieder Rektusdiastasen und dementsprechend Klienten und Klientinnen, wo scheinbar nichts half (obwohl sich die Übungen und die Tipps zum Alltagsverhalten mit denen der Technik ähnelten). Erst mit der Unterstützung des Splints hat es bei einigen von ihnen funktioniert.

Auch hatte ich bereits viele Klientinnen, welche durch monatelange Physiotherapie gelaufen sind und keine Erfolge kamen (auch hier ähnelte die sich Herangehensweise meist im Groben). Im Programm, mit Einsatz des Splints ging es plötzlich vorwärts.


  • Braucht jede*r den Gurt...?

Aussage von Julie Tupler selbst: Ab einer Rektusdiastasen- Breite von 4 Querfingern oder mehr, wird das Tragen des Splints dringend empfohlen, um den gewünschten Effekt und das bestmögliche Ergebnis zu erhalten (nicht im genauen Wortlaut, daher kein Zitat!)

Dass das sinnvoll ist, zeigt tatsächlich die Erfahrung. Aber auch bei kleineren Rektusdiastasen, macht es hin und wieder Sinn. Das bespreche ich immer im Detail und überlasse die Entscheidung der jeweiligen Klientin/ des jeweiligen Klienten.

Warum? Weil der Splint nicht nur das Bindegewebe schützt, welches auch bei kleineren Lücken sehr instabil sein und mit Splint u.U. besser heilen kann. Oder die Muskulatur zur Mitte bewegt für eine optimalere Kräftigung, er sorgt auch für eine aufrechtere Haltung. "Sackt" man nämlich zusammen, z.B. bei sitzenden Tätigkeiten, verrutscht er schneller oder nervt anderweitig.

Eine gute, aufrechte Haltung ist ein wichtiger Faktor wenn man ein optimales Zusammenspiel der Muskulatur und deren Kräftigung fördern möchte.


  • ...oder geht es auch ohne?

Es gibt verschiedene Gründe, warum das Tragen des Splints nicht möglich ist, z.B.:

- Gesundheitliche

- 1. Trimester der Schwangerschaft

- Psychologische

Ist dies der Fall, gibt es Möglichkeiten, auch ohne Gurt das Programm zu durchlaufen. Wie das abläuft, liegt dann im Ermessen der/des begleitenden Tupler Technik Professional.